POSSUMPIE123

Eine etwas andere Reise durch Neuseeland

Religion der Maori

In der Mythologie der Maori gibt es verschiedene Überlieferungen. Eine davon ist die des jungen Seefahrers Paikea. Er soll der erste Maori gewesen sein, der Neuseeland mit dem Kanu erreichen wollte. Allerdings kenterte er auf dem Weg dorthin mit seinem Boot und wurde daraufhin von einem Wal gerettet, der Paikea auf seinem Rücken an Land brachte. Die Maori betrachten sich als die Nachkommen dieses Wal-Reiters. Der Wal hat daher in der Vorstellung der Maori einen besonderen Platz: Er ist eine Art Halbgott und der Hüter des Meeres. Auch der deutsch-neuseeländische Film “Whale Rider” setzt sich mit dem Mythos um Paikea auseinander. Außerdem thematisiert er den Kampf der Maori zwischen Tradition und Moderne.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Darstellung von Paikea auf einem traditionellen Versammlungshaus

Der ursprüngliche Glaube der Maori geht aber von der Liebe zwischen Himmel und Erde aus. Die Maori betrachten sich als Kinder von Tane, dem Gott des Waldes. Er ist der Sohn des Himmelsvaters Ranginui und Erdenmutter Papatuanuku. Tane trennte seine Eltern aus ihrer Umarmung, um dadurch Licht, Raum und Luft zu bringen, wodurch sich das Leben entwickeln konnte. Aus diesem Grund sehen ihn die Maori als Lebensspender und alle lebenden Kreaturen als seine Kinder an. So entstand nach dem Glauben der Maori die Welt.

Lange Zeit später fuhr der Halbgott Maui auf das Meer hinaus, um zu fischen. Nach der Mythologie besaß er einen magischen Angelhaken, den er an einem Seil festband und dann ins Meer hinaus warf. Kurze Zeit später hatte er unter großer Anstrengung einen Fisch gefangen, den Maui mit seiner Keule tötete. Daraufhin verwandelte sich der Fisch in die Nordinsel Neuseelands, das Kanu Maui’s bildete die Südinsel. Das Land Aotearoa war erschaffen.

Noch heute hat dieser Glauben eine große Bedeutung im Leben der Maori. Viele religiöse Motive dienen zum Beispiel als Vorlage für Schmuck. Darunter findet sich unter anderem der Angelhaken Maui’s oder der Farn – ob ein- oder ausgerollt, stellt er dabei den Lebensweg eines Menschen dar. Mittlerweile sind solche Motive auch als Tattoo’s oder Bilder sehr beliebt, um die Menschen, die diese Symbole mit sich tragen, zu beschützen und zu führen, wobei die Maori schon immer eine große Tätowier-Tradition besaßen.

Tatoo
Maori-Motive als Tattoo

______________________________________________________________________________________________

Frage zum Text:

Wird die Religion der Maori eurer Meinung nach zu sehr kommerzialisiert?

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s